Konzerte

© Heinrich Schütz Musikfest 2024

Weißenfels, Marienkirche

Heinrich Schütz Musikfest 2024 - Eröffnungskonzert: Tiefhoffnungsblau

Werke / Beschreibung
Als artist in residence nimmt sich Ælbgut gemeinsam mit dem Instrumentalensemble CONTINUUM – eine der führenden Formationen neu gedachter Präsentation Alter Musik – für das Heinrich Schütz Musikfest einer besonderen Herausforderung an: Mit dem Auftragswerk Tiefhoffnungsblau schufen die Komponistin Annette Schlünz und die Dichterin Ulrike Schuster sieben Sätze, die changieren zwischen Fragen an die Glaubens- und Lebenswelt der Schütz-Zeit und Antworten auf das Sehnen der Gegenwart nach etwas Befriedendem und Behütendem, das größer ist als die menschliche Vorstellungskraft.

Tiefhoffnungsblau verbindet eine Auswahl aus den 1650 erschienenen Symphoniae Sacrae III von Heinrich Schütz: Klangprächtige und effektvolle Werke stellte der Kapellmeister am Sächsischen Hof in dieser (vorerst) letzte Opusnummer zusammen – konzipiert wahrscheinlich auch als Zusammenfassung der Breite seines kompositorischen Schaffens. Die hohe Textgebundenheit der Konzerte, die strukturgebende Merkmale der Sprache ebenso betrifft wie den tiefempfundenen Glaubensinhalt, macht diese Musik Heinrich Schütz‘ auch über die Distanz von fast 400 Jahren zu nahbaren Werken, die gerade im Spiegel zeitgenössischer Dichtung die Relevanz kulturellen Erbes unterstreichen.

Ælbgut
Isabel Schicketanz, Sopran
Marie Luise Werneburg, Sopran
Stefan Kunath, Altus
Christopher Renz, Tenor
Martin Schicketanz, Bass

CONTINUUM
Joosten Ellée, Violine
Lorena Padròn, Violine
Friederike Otto, Zink
Anna Schall, Zink
Liam Byrne, Viola da gamba
Mirjam-Luise Münzel, Viola da gamba
Juan Gonzalez, Altposaune
Bärbel Leo, Tenorposaune
Tural Ismayilov, Bassposaune
Adrian Rovatkay, Dulzian
Christine Sticher, Violone
Jonas Nordberg, Laute und Theorbe
Lola Mlacnik, Perkussion
Elina Albach, Orgel und Cembalo


Veranstaltungsort
Marienkirche
Marienkirchgasse 30
6667 Weißenfels